Werner Maschinenbau gehört zu den TOP 100

Pressemitteilung 21. Juli 2017

Werner Maschinenbau gehört zu den TOP 100

Bildschirmfoto 2016-07-15 um 12.43.25Werner Maschinenbau als Innovationsführer geehrt
Überlingen – Die Werner Maschinenbau GmbH gehört in diesem Jahr erneut zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Wolfhagen wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. Werner Maschinenbau schaffte bereits zum vierten Mal den Sprung in diese Innovationselite und liegt in der Größenklasse der Unter-nehmen mit 51 bis 200 Mitarbeitern sogar auf Platz 3. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders mit seinem Innovationserfolg und der Zusammenarbeit mit Partnern.
Die zum vierten Mal mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnete Werner Maschinenbau GmbH ist prägend im Automobilbau: Fast alle namhaften Autohersteller arbeiten mit den Beschriftungsanlagen des Unternehmens aus Wolfhagen. Sie prägen damit Fahrgestellnummern in Neufahrzeuge. Während die Konkurrenz diese noch einritzt, setzen die Nordhessen auf Lasertechnologie und verschaffen ihren Kunden damit eine Reihe von Vorteilen: Die Prägung ist tiefer, und der Roboter muss nicht bei jedem Karosseriewechsel umgerüstet werden. Zudem läuft der Prozess wesentlich schneller ab. Mittels eines Kameraverfahrens wird die Laserprägung im Anschluss genau geprüft.
Aus diesen Entwicklungen sind in den vergangenen Jahren zwei nationale und zwei internationale Patente hervorgegangen. Werner Maschinenbau gilt als Weltmarktführer auf seinem Gebiet, mit einem geschätzten Entwicklungsvor-sprung auf die Konkurrenz von sechs Jahren. Auch eine andere Zahl zeigt den Erfolg des 1986 gegründeten Mittelständlers: 60 Prozent seines Umsatzes erzielt er mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen, die er vor der Konkurrenz auf den Markt gebracht hat. „Wir sind schon wieder auf dem Rückweg, wenn der Wettbewerb noch auf dem Hinweg ist“, sagt der Geschäftsführer Niyazi Karahan.
Seinen Erfolg verdankt das Unternehmen mit 62 Beschäftigten neben seinen exzellenten Innovationsprozessen auch der engen Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und wissenschaftlichen Einrichtungen. Zudem setzt der Top-Innovator moderne Maßnahmen wie das Crowdsourcing zur Ideenfindung ein. Bei TOP 100 schaffte es der Maschinenbauer damit sogar auf Platz 3 in der Größenklasse mit 51 bis 200 Mitarbeitern.
TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleitet das manager magazin den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

Werner_Maschinenbau_1